Donnerstag, 28. März 2019

Sich trauen zu helfen

Liebe Eltern

Neulich fand der Elternbildungsabend zum Thema "Notfälle bei Schulkindern" im Singsaal der Schule Vogtrain statt. Die beiden Kursleiterinnen vom Höngger Samariter Verein frischten unserer Kenntnisse zur Nothilfe auf. Nach der Theorie konnten die Eltern auch praktisch "üben": Beispielsweise an den beiden Reanimationspuppen in Grösse von Kindern. Ich brauchte zwei Anläufe, bis ich die Puppe richtig reanimiert hatte (Beatmung und Herzmassage). Technik, Ausdauer, Timing, das alles war zu beachten. Doch am wichtigsten fand ich die Aussage, dass es besser ist, etwas zu tun als gar nichts. Somit ist mir im Kopf geblieben, im Notfall keine Scheu zu haben, sondern sich zu trauen, zu helfen. Denn das kann Leben retten.
(Quelle erstes Bild: https://www.samariter-zuerich-hoengg.ch/) 

  

Aber nicht nur die Reanimationspuppen waren eindrucksvoll. An verschiedenen Tischen wurden weitere Massnahmen aufgezeigt, wie in verschiedenen Situationen geholfen werden kann. Zum Beispiel: Was tun bei allergischen Reaktionen oder bei einem Zahnunfall? Wie verbindet man eine Wunde?


Für mich gab es Grund genug darüber nachzudenken, nicht doch nochmals einen Nothilfekurs zu besuchen. Der Höngger Samariter Verein bietet dazu zahlreiche Kurse an, sei es zum Auffrischen oder um selbst zum Samariter ausgebildet zu werden. Eine gute Sache, wie ich finde. JJH

https://www.samariter-zuerich-hoengg.ch/kurse/