Donnerstag, 26. Januar 2017

Neues aus dem Elternrat

Alle Jahre wieder: Grippewelle! Beinahe jährlich berichtet die Schulleiterin Heidi Zandbergen in einer der winterlichen Elternrats-Sitzungen, wie sehr die Schule unter der Häufung von Krankheitsfällen unter den Lehrpersonen leidet - und wie sehr man bemüht sei, Vikare aufzutreiben. So auch in der vergangenen Sitzung am 16. Januar, gemeint war die Zeit vor Weihnachten. Neu war jedoch an dem Bericht, dass es mancherorts Kritik gibt an der Praxis, dass im Hort angemeldete Kinder, die grundsätzlich im Fall der Unterrichtsabsage am Nachmittag dort untergebracht sind, per Natel ihre Eltern anrufen und fragen, ob sie nach Hause gehen dürfen. Sofern die Eltern zustimmen, entlässt der Hort diese Kinder. Andere Eltern, die dies nicht gerne erlauben, weil die Kinder ja dann allein zu Hause sind, halten es zum Teil für problematisch, dass der Hort die Kinder telefonieren bzw. nach Hause gehen lässt.


Wie stehen Sie dazu? Nehmen Sie an, Ihr Kind ruft sie nach dem Mittagessen aus dem Hort an und erzählt, dass die Lehrperson krank sei und der Unterricht am Nachmittag ausfalle. Das Kind hat einen Wohnungsschlüssel und würde gerne heimgehen, um nicht im Hort bleiben zu müssen. Erlauben Sie es? Stimmen Sie darüber in der rechten Spalte ab! Den Elternrat interessiert Ihre Meinung!

Heidi Zandbergen berichtet weiters auch davon, dass das gesamte Schulteam das Experiment des Weihnachtssingens im Freien zum Jahresschluss als sehr gelungen empfunden hat; dass seit einigen Tagen im Vogtsrain wieder ein Zivildiener im Einsatz ist; und dass im Herbst eine Projektwoche mit dem Zirkus Balloni durchgeführt wird. Erfreut erzählt sie auch von der Schul-Evaluation durch die Kantonale Fachstelle für Schulbeurteilung: Diese sei insgesamt sehr positiv ausgefallen! Der Bericht wird demnächst auf der Schulhomepage aufgeschaltet.

Ein weiteres Thema der Sitzung war die alle zwei Jahre stattfindende Lese- bzw. Erzählnacht. Aufgrund der aufwändigen Zirkus-Projektwoche sind für die Erzählnacht im Schulteam nicht viele Kapazitäten frei. Das der ER nicht gerne auf diese Veranstaltung verzichtet, wird beschlossen, dass er im Herbst wie geplant durchgeführt werden soll, auch wenn dies bedeutet, dass der ER sich in der Organisation stärker wird einbringen müssen.

Schliesslich wurden die laufenden Projektes des ER durchbesprochen und Arbeitsgruppen gebildet bzw. erweitert. Neu wird der Indoor-Sportanlass des ER im Frühjahr kein Unihockey-Turnier sein, sondern ein Wettkampf aus verschiedenen Spielen (Mattenlauf, Seilziehen, etc.). Über die kommenden Elternbildungsvorträge berichten wir im nächsten Blog-Beitrag.

Zuletzt wird das Gerücht, dass im nächsten Schuljahr Container auf dem Schulgelände aufgestellt werden, wie es derzeit durch die 3. Klasse geistert, von HZ zurückgewiesen. Es stimmt allerdings, dass es dann wieder eine zusätzliche Klasse geben wird. Die Schulleitung sucht schon nach räumlichen Lösungen... (mtw)