Sonntag, 8. Mai 2016

Neues aus dem Elternrat oder: Alles Läuse oder was?

Abgesehen von diversen Rückblicken auf Anlässe wie den ersten Elternrats-Indoor-Sportanlass, nämlich das erfolgreiche Unihockeyurnier am 1. April, oder die Schulvollversammlung am 12. April, zu der auch der Elternrat eingeladen war, ging es in der fünften Sitzung des laufenden Schuljahres am 19. April v.a. um zwei Themen: Das Reglement des Elternrates und Läuse.



In der letzten Sitzung war beschlossen worden, das  Elternrats-Reglement aus dem Jahre Schnee zu aktualisieren. Nun lag ein Entwurf vor und wurde von den Delegierten diskutiert. Man einigte sich darauf, dass der Entwurf in einer kleinen Arbeitsgruppe bis zur nächsten Sitzung überarbeitet und mit der Schulleitung abgestimmt werden soll, sodass das aktualisierte Reglement in der nächsten Sitzung verabschiedet und an die Kreisschulpflege zur Abnahme weitergeleitet werden kann. - Ein spannendes Thema erwartet die Delegierten ausserdem in der nächsten Sitzung: Es gilt, Visionen für die Zukunft zu entwickeln, die in einem Zusatzdokument zum Reglement zusammengefasst werden sollen.

Konzept Lauseltern an einer holländischen Primarschule

Da viele Eltern das Thema Kopfläuse als sehr lästig empfinden, wurde von einer der Delegierten ein neuer Lösungsansatz aus Holland als Diskussionsgrundlage geliefert: Prinzip „Lauseltern“. Da Läuse gehäuft nach den Ferien auftreten, werden alle Kinder einer Klasse nach allen Ferien durch – speziell geschulte – Eltern auf Läuse untersucht. Die Wogen unter den Delegierten gingen hoch - manche sahen rechtliche Probleme, andere würden nicht gerne in den Haaren fremder Kinder wühlen, wieder andere meinten, ihre Kinder würden das sicher nicht über sich ergehen lassen... Fazit: Das Thema lässt kaum jemanden kalt, auch wenn Kopfläuse weder gefährlich, noch ein Zeichen mangelnder Hygiene sind! Es wurde beschlossen, eine Meldung über die Häufung der Lausmeldungen an den Schulärztlichen Dienst zu machen, die Eltern darauf hinzuweisen, speziell nach den Ferien Lauskontrollen bei ihren Kindern zu machen und abzuklären, inwieweit man Spezialisten privat anheuern könne.

Einer der Beschlüsse wird nun auch gleich umgesetzt: Das Blogteam bittet hiermit alle Eltern, ihre Kinder auf Kopfläuse hin zu untersuchen, und vielleicht ist dabei folgendes Video hilfreich:




Reminder: Vortrag "Grenzen setzen" am 24. Mai 2016

Das Team Elternbildung freut sich, mitteilen zu können, dass der Vortrag zum Thema "Grenzen setzen" sicher stattfinden wird. Nichtsdestotrotz gibt es noch einige wenige freie Plätze, daher an dieser Stelle der Reminder für Spätentschlossene.

Wie viele Freiheiten und Grenzen brauchen unsere Kinder?

Wann? Dienstag, 24.05.2016, 19.30 Uhr
Wo? Singsaal des Schulhauses Vogtsrain

Anmeldung bitte unter kontakt@elternrat-vogtsrain.ch.


PS: Das Foto oben ist ein Ausschnitt aus der Portraitwand, die beim Eingang D des Schulhauses Vogtsrain zu sehen ist. Die Portraits, die alle Angehörigen des Schulhauses zeigen (Schüler und Schulteam), wurden vom Zivildiener Stefan Riedener angefertigt und unterstreichen die Einheit des Schulhauses. Diese Einheit wurde auch bei der Schulvollversammlung wiederholt hervorgehoben. (mtw)