Freitag, 29. Januar 2016

Neues aus dem Elternrat

Die Lesenacht am 21. Januar war wieder ein voller Erfolg. Bei heimeliger Atmosphäre wurden die Klassenzimmer zu Fantasie-Welten. Vielen Dank an alle, die das schöne Erlebnis wieder möglich gemacht haben: die Vorleser/innen, das Verpflegungsteam, das Lehrerteam und das Hauswart-Team.



Am 14. Januar fand die 3. Sitzung des Elternrats statt. Als erstes informierte Heidi Zandbergen über die aktuellen Themen: 
Vor kurzem wurde der Rechenschaftsbericht des Schulhauses eingereicht, die Jahresplanung und Standortbestimmung der Schule wurde nach dem Prinzip der Qualitätsentwicklung in folgenden fünf Bereichen erarbeitet: Lebensraum Schule, Lehren & Lernen, Kooperationen, Schulmanagement, Betrieb & Infrastruktur. Wie wir schon nach der letzten Sitzung informiert haben, wird die kantonale Fachstelle für Schulbeurteilung im Sommersemester eine schriftliche Befragung der Eltern, als Teil ihrer regelmässigen Schulevaluation, durchführen.
Das neue Hauswart-Team, Frau Kienast und Herr Volkert, hat sich im Januar in den Klassen nochmals persönlich vorgestellt.

Das neue PFADE Jahresthema ‚Unser Spiel ist fein – egal ob gross oder klein‘ wird unter anderem mit zwei freien Spiel-Vormittagen umgesetzt werden, der erste findet am 12. April nach der Schulvollversammlung statt.


Nach Fragen aus der Elternschaft hat Heidi Zandbergen zu zwei weiteren Themen informiert:

1. Die Präsidentenkonferenz der Stadt Zürich wird demnächst über den Zeitpunkt der Einführung der Basisschrift und der Abschaffung der Schnürlischrift entscheiden (in der Presse war von 2016/17 die Rede, was den Kanton Zürich betrifft). Weitere Informationen hier: http://www.basisschrift.ch

2. Das Schulhaus Vogtsrain beteiligt sich an einer kantonalen Standortbestimmung der Schüler in den Fächern D und M. In der 2. Klasse durch das sogenannte LernLotto und in der 5. Klasse im Rahmen von drei Cockpit-Tests, die auch zur Schulnote zählen.
Nun noch ein wichtiger Appell an alle Eltern: Vor allem im Zeitraum vor Weihnachten kam es des Öfteren zu Konflikten zwischen Schülern/Gruppen und es wurden vermehrt Kraftausdrücke gebraucht, Kinder ausgegrenzt oder gar geschlagen. Die Schulvollversammlung am 12. April wird das Thema behandeln. Daher auch die Bitte an die Eltern, ebenfalls darauf zu achten, wie miteinander umgegangen/geredet wird. Eltern sollen bei Vorfällen jeglicher Art sofort den Kontakt zur Lehrperson suchen, auch wenn die Kinder das nicht wollen! Nur wenn die Lehrpersonen informiert sind, können sie handeln (Konsequenzen sind etwa Wiedergutmachungen aller Art, Nachsitzen, etc., je nach Situation). Dieses Vorgehen wurde auch im Vortrag über Mobbing bestätigt.

Ausblick: Der nächste Elternbildungsabend findet am Donnerstag 4. Februar um 19:30 Uhr im Singsaal zum Thema "Computer und Medienbildung in der Schule" statt – es gibt noch freie Plätze, Anmeldung an: kontakt@elternrat-vogtsrain.ch.
Der beliebte Büchertausch wird dieses Jahr erst im Oktober stattfinden. Das Datum wird später kommuniziert.

Eine Projektgruppe des Elternrats arbeitet neu an einem Konzept für einen zweiten Sportevent – zusätzlich zum Vogtsrainlauf. Wer daran noch mitarbeiten möchte, kann sich gerne bei uns melden: kontakt@elternrat-vogtsrain.ch.




Nun noch zum Schluss: Der Elternrat beschäftigt sich in der nächsten Sitzung mit der Frage nach nötigen Anpassungen für die eigenen Statuten, mehr dazu im März.

Wer sich für das vollständige Protokoll der ER-Sitzungen interessiert, kann dieses gerne bei den jeweiligen Klassendelegierten oder unter kontakt@elternrat-vogtsrain.ch anfordern. (kk)