Mittwoch, 11. März 2015

Neues aus dem Elternrat

Mit mittlerweile grosser Routine leitete Patrizia Finocchiaro am 2. März auch die vierte Sitzung des Elternrates. Die Klassendelegierten erfuhren von Schulleiterin Heidi Zandbergen unter anderem, dass die Schule demnächst eine Umfrage bezüglich der freiwilligen Schulsportkurse starten werde. Diese Kurse waren ja aufgrund der seit Jahren zu niedrigen Teilnehmerzahlen vom Sportamt gestrichen worden. Vielleicht funktioniert es ja mit einem neuen Anlauf für Morgensport und Co.

Während in letzter Zeit gleich fünf neue Kinder in die Schule Vogtsrain eintraten, gab es aufgrund der heuer hartnäckig wütenden Viren und Bakterien zahlreiche - natürlich nur temporäre - Ausfälle unter Kindern und Lehrpersonen. Sogar so viele, dass die Schulleitung die Zahlen der Schulärztin hatte melden müssen. Alle hoffen, dass es jetzt wieder aufwärts geht.

Zu guter Letzt zeigte Heidi Zandbergen den Flyer zum Tag der Stadtzürcher Schulen, der in den vergangenen Tagen auch an die Kinder verteilt wurde. Alle sind herzlich eingeladen, den Unterricht zu besuchen und sich in der grossen Pause am Pausenkaffee des Elternrates zu stärken!


Weiter ging es in der Sitzung mit der Bearbeitung der Projektliste des Elternrates. Marie Wörle wies auf den neuen Termin des Elternbildungsvortrages zum Thema Mobbing hin (25.3.). Ob im Mai ein weiterer Vortrag stattfinden wird oder erst im Herbst wieder, wird sich demnächst entscheiden.

Marianne Tschanz erzählte von der Sitzung der Arbeitsgruppe (AG) Sommerpicknick: Das Picknick wird ähnlich wie im letzten Jahr durchgeführt (siehe Foto unten), allerdings kommt es zur Rückkehr des internationalen Buffets! Die offene Bühne für Darbietungen der Kinder bleibt bestehen - vielleicht finden sich noch mehr Kinder als beim letzten Mal, die etwas vorführen wollen?



Marie Therese Wieser berichtete von einer Anfrage zum Thema "Pflegefamilien gesucht", die an den Elternrat herangetragen wurde. Gesucht werden in der Stadt Zürich und der näheren Umgebung für Kinder/ Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen Wochenend-, Ferien- sowie Kurz- und Langzeitpflegefamilien. Nähere Informationen hier.

Noch einmal gab Patrizia Finocchiaro schliesslich den Hinweis auf den kantonalen Elternbildungstag am 28. März in Winterthur, für den man sich auch jetzt noch anmelden kann, sofern es freie Plätze gibt.

Beschlossen wurde die Sitzung mit einer Anfrage an Heidi Zandbergen, ob es Kontakte zur Seniorenresidenz Tertianum gebe. Heidi Zandbergen verneinte, wies aber darauf hin, dass derzeit vier Seniorinnen über Vermittlung von ProSenectute im Vogtsrain im Einsatz seien.

Die beiden letzten Sitzungen des Elternrates finden am 16. April und 8. Mai statt. (mtw)