Dienstag, 30. Januar 2018

Neues aus dem Elternrat

Am 11. Januar trafen sich die Delegierten des Elternrates (ER) zur dritten Sitzung des laufenden Schuljahres.

Zunächst informierte Heidi Zandbergen über ein neues Unterrichts-Besuchsmodell (Besuch durch die Schulleitung) welches den Schulleiterinnen vermehrt ermöglichen soll, präsent und nah am Unterrichtsgeschehen zu sein. Als Vorbild dient ein Modell aus dem anglo-amerikanischen Raum (Classroom Walkthrough): Die Klassen werden sehr häufig besucht (rund 20x pro Jahr), dafür dauern die einzelnen – unangekündigten – Besuche nur 5-10 Minuten, es wird auch auf eine Begrüssung verzichtet. Die Schulleiterinnen erhalten dadurch ein breiteres Bild von diversen Unterrichtssituationen. Bis zu den Sommerferien wird dieses Modell mit freiwilligen Lehrpersonen getestet. Die Schüler und Schülerinnen wurden auch schon darüber informiert.

Mit Unterstützung von Frau Rösli und Frau Borschberg, aber dennoch weitgehend in Eigeninitiative hat der Schülerrat am 30.01. einen Pausenkiosk angeboten, was schon lange ein Wunsch im Schülerrat war. Nach diesem Probelauf wird entschieden, ob es eine Fortsetzung geben wird.

Es werden immer noch Freiwillige gesucht um Beiträge für diesen ER-Blog zu schreiben. Dies können auch unregelmässige oder einzelne Beiträge sein, interessierte bitte melden!

Bezüglich einer elektronischen Austausch-Plattform "Eltern helfen Eltern" ist man noch daran, weitere technische Möglichkeiten zu prüfen um den administrativen Aufwand - aber auch die publizierten persönlichen Daten - möglichst gering zu halten.

Neben dem Indoor-Sportanlass am 09.03.2018 plant der ER auch wieder Elternbildungsanlässe (siehe auch Seite "Agenda"), und zwar zu den folgenden Themen:
- Thema Geld (Was müssen Kinder darüber wissen? Wie kann man ihnen helfen, zu lernen, wie man mit Geld umgeht, etc) am Di, 13.03.2018
- Thema Mobbing am Mi, 21.11.2018

Auch das Weihnachtssingen wurde noch einmal thematisiert, vor allem da dieses Jahr das Wetter nicht auf unserer Seite war... Allerdings ist die Turnhalle (welche bis von einigen Jahren dafür benutzt wurde) durch die gestiegene Anzahl Personen keine Option mehr. Die Kinder scheint der Regen hingegen mehrheitlich nicht gestört zu haben, eventuell kann die Technik (Mikrofon/Lautsprecher) noch etwas optimiert werden. Der ER biete ausserdem Hilfe für den Anlass an.

Freitag, 19. Januar 2018

Agenda prall gefüllt

Nach der schulinternen Standortbestimmung im Dezember haben alle Eltern den Terminplan fürs neue Jahr bekommen - nun sind die Elternrats-Anlässe endlich auch in unserer Agenda eingetragen! Es gibt sie wieder, die beliebten Anlässe wie Büchertausch, Indoor-Sportanlass und Vogtsrainlauf. Ausserdem haben sich die Delegierten mit der Schulleitung darauf verständigt, die Erzählnacht nicht alle zwei Jahre, sondern vorerst jährlich durchzuführen! In Planung sind ausserdem weitere Elternbildungsabende... Alle Informationen hier.


Zur Erinnerung: Damit dieser Blog weiterlaufen kann, wird dringend jemand gesucht, der etwa einmal pro Monat einen Blog-Beitrag schreibt und Seiten wie die Agenda aktuell hält. Gerne melden unter kontakt@elternrat-vogtsrain.ch. (mtw)

Montag, 18. Dezember 2017

Impressionen Erzählnacht & Frohe Festtage!

Am 10. November fand die Erzählnacht statt, dieses Jahr als Teil der nationalen "Schweizer Erzählnacht", einem Leseförderungsprojekt des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien SIKJM. Unter dem Thema "Mutig, mutig!" fanden an diesem Tag an vielen Orten ähnliche Anlässe statt, im Schulhaus Vogtsrain mit einem besonderen Fokus auf Geschichten in verschiedenen Sprachen. Neben Geschichten in deutscher Sprache gab es deshalb auch Darbietungen in Spanisch, Italienisch, Chinesisch, Englisch, Dänisch, Portugiesisch, Französisch, Griechisch und Serbisch. Weiter unten noch einige fotografische Eindrücke von diesem Anlass.


Damit wünschen wir vom Elternrat allen ganz frohe und erholsame Festtage, und einen guten Start ins neue Jahr!








Freitag, 8. Dezember 2017

Vogtsrain an der Zürcher Schwimmstafette

Jährlich messen sich Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klasse an der Schwimmstafette der Stadt Zürich. Bei diesem Teamanlass wird jeweils klassenweise in Sechsergruppen gestartet. Für jede Schwimmerin und jeden Schwimmer gilt es dabei die Strecke von 25 Metern zurückzulegen. Dieses Jahr nahmen insgesamt rund 270 Teams teil - und die Veranstalter schafften es, durch perfekte Organisation die weit mehr als 1000 Kinder reibungslos durch den Nachmittag zu "schleusen".

Drei Teams aus dem Schulhaus Vogtsrain waren ebenfalls dabei, wobei das Bubenteam der 4. Klasse unter 75 Mannschaften dieser Schulstufe den hervorragenden 15. Rang erreichte! Das Mädchenteam derselben 4. Klasse sowie das Team der 5. Klasse konnten sich jeweils im Mittelfeld platzieren. Aber das Wichtigste: Es hat Riesenspass gemacht!









Donnerstag, 30. November 2017

Neues aus dem Elternrat

Am 14. November trafen sich die Delegierten des Elternrates (ER) zur zweiten Sitzung des laufenden Schuljahres. Zunächst präsentierte Heidi Zandbergen einige Informationen aus der Schulleitung: Aus der Betreuung kam die Vorabinformation, dass Anmeldungen für Betreuungsangebote ab 1. April 2018  online erfolgen werden (bis auf wenige Ausnahmen), wobei die Schule rechtzeitig informieren und spezielle Unterstützung anbieten wird. Frau Zandbergen berichtete ausserdem, dass die beiden Schulhäuser Vogtsrain und Bläsi im Frühjahr 2018  gemeinsam einen Informationsabend zum Thema Lehrplan 21 anbieten werden (Vortragende: Susanna Larcher, PH Zürich). Wie an der letzten ER-Sitzung berichtet, beginnt die Umsetzung des Lehrplan 21 mit dem Schuljahr 2018/19.


Einen grossen Teil der Sitzung nahm die Feedbackrunde zur Erzählnacht ein, die am 10. November stattgefunden hatte (Impressionen von der Erzählnacht folgen in einem eigenen Beitrag). Die Delegierten fanden den Anlass einhellig sehr gelungen, meinten aber gleichzeitig, dass man sich in einigen Punkten noch verbessern könnte - etwa in der Kommunikation, da wohl manchen Eltern nicht klar war, dass alle Geschichten übersetzt werden. Ob die Erzählnacht ab nun jährlich statt alle zwei Jahre stattfinden kann, wofür sich die Delegierten aussprechen würden, ist u.a. Thema der schulinternen Standortbestimmung.
Wie fanden Sie die Erzählnacht? Haben Sie die Kaffeestube genutzt? Sollten die Pausen zwischen den einzelnen Lesungen kürzer oder länger sein? Was sollte man in der Kommunikation verbessern? Schreiben Sie uns auf kontakt@elternrat-vogtsrain.ch!
Im Rahmen der Behandlung der laufenden Projekte wies die Blog-Redaktion darauf hin, dass Unterstützung gesucht wird: Nach vier Jahren Blog-Betreuung möchte sich mtw (alias Marie Therese Wieser) zurückziehen und sucht eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger für das Gestalten der Blogbeiträge. Für diese Funktion kommen auch Eltern infrage, die nicht dem ER angehören! Bei Interesse oder Fragen gerne an kontakt@elternrat-vogtsrain.ch schreiben!

In der Sitzung wurde ausserdem thematisiert, wie man den im letzten Schuljahr entwickelten Leitsätzen des ER Leben einhauchen könnte - es ging v.a. um den zweiten Leitsatz:
Der Elternrat fördert aktiv, dass Eltern Eltern helfen.
In der Diskussion entstand die Idee, eine Art Marktplatz einzurichten für Personen, die Angebote machen (z.B. ich gebe Mathe-Nachhilfe) und Personen, die auf der Suche sind (z.B. nach einem Babysitter). Es wurde beschlossen, dass verschiedene Versuche unternommen werden sollen, um zu diesem Ziel zu gelangen, u.a. die Abklärung, ob man im Rahmen des ER-Blog eine Plattform anlegen könnte.

Zum Schluss ging es wie so oft um das leidige Thema Verkehr: An der Limmattalstrasse wurde vor kurzem der Zebrastreifen bei der Schärrergasse zumindest besser beschildert. Die versprochene Verengung der Strasse an dieser Stelle wurde leider noch nicht in Angriff genommen. - Eine der Delegierten berichtet, dass mitunter die Situation in der Ferdinand-Hodler-Strasse prekär ist, da viele Eltern, die ihre Kinder abholen oder bringen, sehr undiszipliniert fahren und v.a. parken. Der Elternrat und die Schulleitung möchten hiermit an alle Eltern appellieren, ihre Kinder nur im Ausnahmefall mit dem Auto zur Schule zu bringen bzw. von dort abzuholen - und vor allem ihr Auto nur dort abzustellen, wo dies erlaubt ist, danke! (mtw)

Samstag, 25. November 2017

"Snow for free" & Eisbahn auf dem Hönggerberg

«snow for free» bringt Kinder zwischen 9 und 13 Jahren an schulfreien Mittwochnachmittagen im Januar auf den Schnee und gibt ihnen die Möglichkeit, Wintersport kostenlos zu erleben. 

Mehr Infos und Anmeldungen hier: www.snowforfree.ch




Ausserdem gibt es ab nächstem Donnerstag (30.Nov-21.Dez) eine Eisbahn auf dem ETH Campus Hönggerberg mit freiem Eintritt und Möglichkeit zur Schlittschuhmiete und Verpflegung: link